Kirnbergsee

Badesee im Stadtteil Unterbränd und Campingplatz

Der Kirnbergsee, umgeben von herrlichen Blumenwiesen und ausgedehnten Wäldern, bietet Ihnen Natur und Erholung pur. Dieses Kleinod, in 785 m Höhe im Südschwarzwald gelegen, ist weit über die Landesgrenzen bekannt.

Vor allem wegen seines warmen Wassers als Badesee und den schön angelegten Stränden ist er so beliebt. Verschiedene Freizeitmöglichkeiten wie Schwimmen, Surfen und Angeln stehen bei den vielen Besuchern aus Nah und Fern an erster Stelle.

Des Weiteren lädt ein weit verzweigtes Netz an Wander- und Radwegen um den Kirnbergsee und in den umliegenden Wäldern zu kleinen oder großen Touren ein. Der Rundweg um den Kirnbergsee hat 2,5 km Länge – (nicht barrierefrei: Treppe bei der Staumauer! Wanderkarte rund um Unterbränd bzw. den Kirnbergsee mit ausgeschilderten Wanderwegen hier!

Trotz dieser vielseitigen Möglichkeiten im und um den See kommt der Naturschutz am Kirnbergsee nicht zu kurz. Großzügig angelegte Schilfgürtel und ausgewiesene Ruhezonen bieten Fischen und Wasservögeln genügend Laichplätze und Brutplätze – Freiraum um den Tieren eine entsprechende Ruhe zu garantieren. Auf Grund dieser Maßnahmen finden Sie am See die verschiedensten Vogelarten wie Wildgänse, Wildenten, Fischreiher und sogar den Eisvogel. Dazu kommt eine Vielzahl von seltenen Pflanzen und insbesondere auch Zugvögel. Der Kirnbergsee hat den Status eines europäischen Schutzgebietes ?Flora-Fauna-Habitat? (FFH).

Webcam:

http://www.kirnbergsee.de/webcam.htm

Baden am Kirnbergsee

Wärmster Badesee im Schwarzwald. Sonnige Badestrände, flaches Ufer. Großer Parkplatz mit Badestrand am Südufer (Parkplatzgebühr EUR 2,- pro Fahrzeug). An Wochenenden mit Badewetter Kioskbetrieb und Toiletten. Aufsicht an Wochenenden mit Badewetter durch die DLRG.

Hygienischer Zustand des Kirnbergsees:

http://rips-dienste.lubw.baden-wuerttemberg.de/rips/ripsservices/apps/badegewaesser/steckbrief/steckbrief.aspx?objectid=4

Legende auf http://www.lubw.baden-wuerttemberg.de/servlet/is/217951/

Seit 2008 „ausgezeichnete Qualität“ und „zum Baden gut geeignet“!

Baden im Stausee grundsätzlich auf eigene Gefahr!

Angeln am Kirnbergsee . . .

  • Vorraussetzug: Fischereischein
  • Fischarten: Hecht, Karpfen, Schleie und Zander
  • Fangbegrenzung: nur vom 01. Juni bis 30. September. Drei Stück pro Tag.
  • Fischen nur vom Ufer aus – Köder frei
  • Gebühren: pro Tag: 10,- Euro + 2 Euro Pfand
  • Gültig für Gäste mit Gästekarte und Einwohner der Stadt Bräunlingen

Die Brändbachtalsperre

Im Jahr 1921/22 wurde die Staumauer im Bereich der Kirnburg gebaut, womit der Brändbach aufgestaut wurde und der Kirnbergsee entstand. Zur Talsperre hinzu kam noch der Bau einer Druckrohrleitung von 2,8 km Länge zum Kraftwerk nach Waldhausen. 1955 wurde die Staumauer erhöht und an der Wasserseite mit einer Betonvorsatzschale ertüchtigt. 1999/2000 wurde die Staumauer sowie die Drainage wiederum saniert. Mit dieser Sanierung konnte die zusätzliche Funktion des Hochwasserschutzes ermöglicht werden.

Weitere Informationen auch unter www.kirnbergsee.de

Die Benutzung des Kirnbergsees ist in einer Rechtsverordnung über die Benutzung des Kirnbergsees geregelt.

Informationen

Ansprechpartner:
Amt für Tourismus, Kultur und Sport


PLZ / Ort:
78199 Bräunlingen-Unterbränd


Telefon:
0771 61900
E-Mail:
touristinfo@braeunlingen.de
Stadtplan:
Web:

Urlaub in Bräunlingen